Home

Schädlicher gebrauch cannabinoide icd 10

Schädlicher Gebrauch, Cannabinoide ICD-10 Diagnose F12

F12.1 - Psychische und Verhaltensstörungen durch Cannabinoide : Schädlicher Gebrauch Konsum psychotroper Substanzen, der zu Gesundheitsschädigung führt In Deutschland und vielen anderen Ländern werden Erkrankungen im Allgemeinen nach dem so genannten ICD-10 (10. Ausgabe der International Classification of Diseases der Weltgesundheitsorganisation) eingeteilt und definiert. Zu diesen Erkrankungen zählen auch die Cannabisabhängigkeit und der schädliche Gebrauch von Cannabis Cannabis - ICD-10-GM-2020 Code Suche. OK. Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos . Cookie Consent plugin for the EU cookie law. ICD OPS Impressum: ICD-10-GM-2020 Systematik online lesen. ICD-10-GM-2020: Suchergebnisse 1 - 3 von 3 : F12.- Psychische und Verhaltensstörungen durch Cannabinoide durch Cannabinoide.

F1x.1 Schädlicher Gebrauch (gemäß ICD-10, Dilling et al., 2005) Konsum psychotroper Substanzen, der zu Gesundheitsschädigung führt. Diese kann als körperliche Störung auftreten, etwa in Form einer Hepatitis nach Selbstinjektion der Substanz oder als psychische Störung z.B. als depressive Episode durch massiven Alkoholkonsum schädlicher gebrauch - ICD-10-GM-2020 Code Suche. ICD OPS Impressum: ICD-10-GM-2020 Systematik online lesen. ICD-10-GM-2020 : Suchergebnisse 1 - 10 von 11.

Cannabisabusus - ICD-10-GM-2020 Code Such

Andererseits wird zurzeit durch Leistungsträger und andere Autoren/innen der Pathologische PC-/Internet­gebrauch als eine Beziehungs- und Verhaltensstörung im Indikationsbereich Psychosomatik verstanden. Es wird, da im gängigen klinischen Glossar ICD-10 die Störung noch nicht als eigenständige Erkrankung erfasst wird, diese am ehesten in die Diagnoseklasse ICD-10 F68.8 als. ICD-10-GM - 2020 Code: F55: Schädlicher Gebrauch von nichtabhängigkeitserzeugenden Substanzen Schädlicher Gebrauch nach ICD-10 Eine tatsächliche Schädigung der psychischen oder der körperlichen Gesundheit liegt vor Die Schädigung ist nachweislich auf Cannabiskonsum zurück zu führen Das Gebrauchsmuster besteht seit mindestens einem Monat oder trat in den letzten zwölf Monaten wiederholt au

Video: F12.1 Schädlicher Gebrauch von Cannabinoide

ICD F17.- Psychische und Verhaltensstörungen durch Tabak. ICD OPS Impressum: ICD-10-GM-2020 Systematik online lesen . ICD schädlichen Gebrauch (vierte Stelle .1), Abhängigkeit (vierte Stelle .2) und andere Störungen (vierte Stelle .3-.9) verursacht haben. Nur wenn die Substanzaufnahme chaotisch und wahllos verläuft oder wenn Bestandteile verschiedener Substanzen untrennbar vermischt. Psychische und Verhaltensstörungen durch Cannabinoide: Nicht näher bezeichnete psychische und Verhaltensstörung ICD-10-GM 2020 ICD-10-GM 2019 ICD-10-GM 2018 ICD-10-GM 2017 ICD-10-GM 2016 ICD-10-GM 2015 ICD-10-GM 2014 ICD-10-GM 2013 ICD-10-GM 2012 ICD-10-GM 2011 ICD-10-GM 2010 ICD-10-GM 2009 ICD-10-GM 2008 ICD-10-GM 200 ICD 10 F12.x Cannabinoide wie Cannabis, Marihuana, Haschisch; ICD 10 F13.x Sedativa / Hypnotika wie Benzodiazepine, Barbiturate, Chlmethiazol, Chloralhydrat) ICD 10 F14.x Kokain (Crack) ICD 10 F15.x Andere Stimulanzien wie Amphetamine, Ecstasy, Gammahydroxybutyrat, GHB, Koffein) ICD 10 F16.x Halluzinogene wie LSD, Psilocybin, halluzinogene Pilze; ICD 10 F17.x Tabak = Nikotinabhängigkeit; ICD. Medizinische Definition. Nach den Definitionen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) - siehe Kasten oben rechts: Klassifikation nach ICD-10 - besteht Abhängigkeit typischerweise durch ein starkes Verlangen, eine Substanz einzunehmen, durch Schwierigkeiten, den Gebrauch zu kontrollieren, und durch fortgesetzten Gebrauch trotz schädlicher Folgen

ICD 10 Kategorie Code F12 : Bemerkunge

Laut der ICD-10 (eine weltweit anerkannte Diagnoseklassifikationssystem der Medizin) müssen zur Diagnose des Abhängigkeitssyndroms mindestens drei der folgenden Kriterien innerhalb eines Jahres gemeinsam erfüllt werden: Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wird schädlicher Gebrauch definiert als der fortlaufende Gebrauch einer Substanz, nachdem schädliche Folgen (z.B. Zellschäden. Im ICD-10 werden Alkohol, Opioide, Cannabinoide, Sedativa/Hypnotika, Kokain, Stimulanzien einschließlich Koffein, Halluzinogene, Tabak und flüchtige Lösungsmittel als psychotrope Substanzgruppen unterschieden Der ICD Code F55 beschreibt Verhaltensauffälligkeiten mit körperlichen Störungen und Faktoren (F50-F59), konkret Schädlicher Gebrauch von nichtabhängigkeitserzeugende

10. Macleod et al.: Psychological and social sequelae of cannabis and other illicit drug use by young people: a systematic review of longitudinal, general population studies. In: The Lancet. Band 363, Nummer 9421, 2004, doi: 10.1016/s0140-6736(04)16200-4, S. 1579-1588. 11. Fergusson, Boden: Cannabis use and later life outcomes. In: Addiction Schädlicher Gebrauch von nichtabhängigkeits­erzeugenden Substanzen (ICD-10 F55.-) bezeichnet die nicht bestimmungsgemäße Einnahme von bestimmten Arzneimitteln, Nahrungsergänzungsmitteln, Phytopharmaka oder anderen Substanzen, welchen kein substanzgebundenes Abhängigkeitspotential zugeschrieben wird. Die Abhängigkeit ist daher eine Zwangsstörung oder Verhaltensauffälligkeit mit. Heute schätzt man, dass 90 Prozent aller Menschen auf irgend eine Art süchtig sind. Dabei spielen nicht nur bekannte Drogen wie Kokain, LSD oder Alkohol eine Rolle. Alltägliche Begriffe wie Kaufsucht, Magersucht, Arbeitssucht, Spielsucht zeigen, dass Sucht weitaus mehr beinhalten kann, als die Abhängigkeit von einer stofflichen Droge

ICD -10 Code F12.- Definition Der Konsum von Cannabinoiden, beispielsweise von Haschisch, kann in einigen Fällen psychische Verhaltensstörungen zur Folge haben. Es wird vermutet, dass vor allem bei Langzeit- und Hochdosiskonsumenten solche Veränderungen auftreten können. Ursachen Durch den Konsum von Cannabis kann künstlich Euphorie erzeugt und Angst verringert werden. Diese Wirkung. ICD-10 Diagnoseschlüssel. Psychische und Verhaltensstörungen durch psychotrope Substanzen (F10-F19) Psychische und Verhaltensstörungen durch Cannabinoide. F12.0 Psychische und Verhaltensstörungen durch Cannabinoide: Akute Intoxikation [akuter Rausch] F12.1 Psychische und Verhaltensstörungen durch Cannabinoide: Schädlicher Gebrauch F12.2 Psychische und Verhaltensstörungen durch. Navigation, Suche. Schädlicher Gebrauch von Benzodiazepinen. Als schädlicher Gebrauch von Benzodiazepinen (vor Einführung der ICD-10, der aktuellen Version des Diagnoseklassifikationssystems der Weltgesundheitsorganisation (WHO): Missbrauch von Benzodiazepinen) wird jener Konsum von angstlösend und sedierend wirkenden Medikamenten bezeichnet, der zu einer physischen oder psychischen.

(ICD-10) (e9) werden schädlicher Gebrauch von Alko-hol (Kasten 2) beziehungsweise Alkoholabhängigkeit (Kasten 1) mit F10.1 beziehungsweise F10.2 kodiert, wenn ein Folge schaden besteht beziehungsweise wenn mindestens drei von sechs Kriterien für die Abhängigkeit im Verlauf der letzten 12 Monate gleichzeitig erfüllt wa- ren. Als Kernelemente der Abhängigkeitsdiagnose gelten. ICD-10-GM - 2020 Code: F17: Psychische und Verhaltensstörungen durch Tabak. Schädlicher Gebrauch. Konsum psychotroper Substanzen, der zu Gesundheitsschädigung führt. Diese kann als körperliche Störung auftreten, etwa in Form einer Hepatitis nach Selbstinjektion der Substanz oder als psychische Störung z.B. als depressive Episode durch massiven Alkoholkonsum. • Missbrauch. ICD 10 F1x.1 = Schädlicher Gebrauch. In Deutschland sollen etwa 2,7 bis 3 Millionen Menschen einen schädlichen Gebrauch von Alkohol im Sinne eines Alkoholmissbrauchs betreiben. -> Weiter Ab wann ist dann eine Alkoholabhängigkeit gegeben? Weitere Informationen. Geben Sie ihre Frage ein: Info . Google-vermittelte Anzeige: Ende der Anzeigen. Mehr über Alkoholmissbrauch / Alkoholabhängigkeit. Als schädlicher Gebrauch von Benzodiazepinen (vor Einführung der ICD-10: Missbrauch von Benzodiazepinen) wird jener Konsum von angstlösend und sedierend wirkenden polycyclische organische Verbindungen bezeichnet, der zu einer physischen oder psychischen Gesundheitsschädigung führt. Bei Benzodiazepinen kann sich schon bei therapeutischen Dosierungen (also bestimmungsgemäßer Einnahme. Revision (ICD 10) F0 Organische, einschließlich symptomatischer psychischer Störungen F1x.1 schädlicher Gebrauch F1x.2 Abhängigkeitssyndrom F1x.3 Entzugssyndrom F1x.4 Entzugssyndrom mit Delir F1x.5 psychotische Störung F1x.6 amnestisches Syndrom F1x.7 Restzustand und verzögert auftretende psychotische Störung . F2 Schizophrene, schizotype und wahnhafte Störungen. F20 Schizophrenie.

Cannabiskonsumstörungen - Hanfjourna

Cannabis - ICD-10-GM-2020 Code Such

  1. Schädlicher Gebrauch (Missbrauch) Im Unterschied dazu wird ein schädlicher Gebrauch psychotroper Substanzen im ICD 10 wie folgt beschrieben: Dieser liegt vor, wenn das Konsummuster psychotroper Substanzen zu einer Gesundheitsschädigung führt
  2. Störungen durch psychotrope Substanzen - ICD -10 Akute Intoxikation F1x Schädlicher Gebrauch F1x.1 Abhängigkeitssyndrom F1x.2 Entzugssyndrom F1x.3 Weitere substanzinduzierte Störungen: - Entzugssyndrom mit Delir, psychotische Störung, - Amnestisches Syndrom, - Restzustand und verzögert auftretende psychotische Störung
  3. Suchergebnisse im ICD-Katalog für F11 (ICD-Scout) F11.0: Psychische und Verhaltensstörungen durch Opioide: Akute Intoxikation [akuter Rausch] Akute Heroinintoxikation, im Sinne eines Rausches.
  4. Psychische und Verhaltensstörung durch multiplen Substanzgebrauch, schädlicher Gebrauch (ICD 10 F 19.1) BGH, Beschl. v. 13.1.2010 - 5 StR 510/09 multipler Gebrauch psychotroper Substanzen (ICD-10 F19.2 (Polytoxikomanie)), BGH, Beschl. v. 10.8.2007 - 2 StR 344/07; BGH, Urt. v. 13.12.2005 - 1 StR 410/05 - NStZ 2006, 444; BGH, Urt. v. 25.10.2011 - 4 StR 455/11 Schizoaffektive Psychose (ICD-10.
  5. isteriums für Gesundheit unter Beteiligung der Arbeitsgruppe ICD-10 des Kuratoriums für Fragen der Klassifikation im Gesundheitswesen (KKG.
  6. Schädlicher Gebrauch von Alkohol: Übermäßiges Trinken a.n.k. Übermäßiges Trinken von Alkohol a.n.k. F10.2: Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Abhängigkeitssyndrom: Abhängigkeit von Äthanol: Abhängigkeit von Äthylalkohol: Abhängigkeit von Alkohol: Abhängigkeit von Methylalkohol: Abhängigkeitssyndrom bei Gebrauch.
  7. Fortdauernder Gebrauch der Substanz(en) wider besseres Wissen und trotz eintretender schädlicher Folgen. Die Klassifikation im ICD-10 ist in die verschiedenen Substanzen unterteilt (siehe Kasten). Im offiziellen Sprachgebrauch der Weltgesundheitsorganisation (WHO) existierte von 1957 bis 1963 der Begriff Sucht

Schädlicher Gebrauch, Kokain ICD-10 Diagnose F14.1. Diagnose: Schädlicher Gebrauch, Kokain ICD10-Code: F14.1 Der ICD10 ist eine internationale Klassifikation von Diagnosen. ICD10SGBV (die deutsche Fassung) wird in Deutschland als Schlüssel zur Angabe von Diagnosen, vor allem zur Abrechnung mit den Krankenkassen, verwendet. Der ICD10 Code für die Diagnose Schädlicher Gebrauch, Kokain. Schädlicher Gebrauch nach ICD-10 Die ICD-10 kennt den Begriff Alkoholmissbrauch (Abusus) nicht mehr; er ist, ausgehend von dem englischen Begriff harmful use durch schädlicher Gebrauch ersetzt worden Ein schädlicher Gebrauch liegt vor, wenn man die tägliche Trinkmenge in der Regel über 60g reinem Alkohol bei Männern und 40g Alkohol bei Frauen liegt. Die Diagnose erfordert eine.

ICD-10. Psychotrope Substanzen. F10-F19 Psychische und Verhaltensstörungen durch psychotrope Substanzen . Dieser Abschnitt enthält eine Vielzahl von Störungen unterschiedlichen Schweregrades und mit verschiedenen klinischen Erscheinungsbildern; die Gemeinsamkeit besteht im Gebrauch einer oder mehrerer psychotroper Substanzen (mit oder ohne ärztliche Verordnung). Die verursachenden. Schädlicher Gebrauch-Abhängigkeit-Intoxikation nach ICD-10 (International Statistical Classification of Diseases and Health Related Problems) Schädlicher Gebrauch (Substanzmissbrauch) 1. Konsummuster, das zu einer Schädigung führt 2. Schädigung: körperlich (z.B. Hepatitis) oder psychisch (z.B. Depression) 3. Ablehnung des Konsumverhaltens durch andere oder die Gesellschaft allein ist. Die vollständige ICD-10-Liste finden Sie auf der Website des Deutschen Instituts für F55 Schädlicher Gebrauch von nicht abhängigkeitserzeugenden Substanzen, z.B. Antidepressiva, Laxanzien, Analgetika F12.1 Psychische und Verhaltensstörungen durch Cannabinoide: Schädlicher Gebrauch F12.2 Psychische und Verhaltensstörungen durch Cannabinoide: Abhängigkeitssyndrom. Verwandte Artikel. Die ICD-10 kennt den Begriff Alkoholmissbrauch (Abusus) nicht mehr; er ist, ausgehend von dem englischen Begriff harmful use durch schädlicher Gebrauch ersetzt worden. (Im DSM-IV ist von Alkoholmissbrauch die Rede, wobei hier die sozialen Folgen des Alkoholkonsums in den Vordergrund gerückt werden.

Suchergebnisse im ICD-Katalog für F15 (ICD-Scout) F15.0: Psychische und Verhaltensstörungen durch andere Stimulanzien, einschließlich Koffein: Akute Intoxikation [akuter Rausch]. Schädlicher Gebrauch, Halluzinogene ICD-10 Diagnose F16.1. Diagnose: Schädlicher Gebrauch, Halluzinogene ICD10-Code: F16.1 Der ICD10 ist eine internationale Klassifikation von Diagnosen. ICD10SGBV (die deutsche Fassung) wird in Deutschland als Schlüssel zur Angabe von Diagnosen, vor allem zur Abrechnung mit den Krankenkassen, verwendet. Der ICD10 Code für die Diagnose Schädlicher. ICD-10-GM Version 2013. Kapitel V Psychische und Verhaltensstörungen (F00-F99) Psychische und Verhaltensstörungen durch psychotrope Substanzen (F10-F19) Begleitender Text. Dieser Abschnitt enthält eine Vielzahl von Störungen unterschiedlichen Schweregrades und mit verschiedenen klinischen Erscheinungsbildern; die Gemeinsamkeit besteht im Gebrauch einer oder mehrerer psychotroper Substanzen.

Psychische und Verhaltensstörungen durch Cannabinoide [Hinweise zu den Subkategorien siehe am Anfang dieser Krankheitsgruppe ] F12.0 Akute Intoxikation F12.1 Schädlicher Gebrauch F12.2 Abhängigkeitssyndrom F12.3 Entzugssyndrom F12.4 Entzugssyndrom mit Delir F12.5 Psychotische Störung F12.6 Amnestisches Syndrom F12. Kokainabhängigkeit, gemäss Beschwerdeführer abstinent, aufgrund positivem Urinbefund wahrscheinlich mind. episodischer Substanzgebrauch (ICD-10 F14.26) Diagnosen ohne Auswirkung auf die Arbeitsfähigkeit. 5 solche Schädigungen festzustellen, wird der schädliche Gebrauch von Kokain nach ICD-10 diagnostiziert, kommen weitere Symptome wie Toleranzsteigerung oder Kontrollverlust hin- zu. Nach ICD-10 Schädlicher Gebrauch. Durch Substanzgebrauch hervorgerufener physischer oder psychischer Schaden; Bestehen seit mind. einem Monat oder wiederholt über die letzten 12 Monate; Abhängigkeitssyndrom. Mind. 3 der folgenden Kriterien müssen innerhalb des letzten Jahres für die Diagnosestellung gleichzeitig erfüllt worden sei

Schädlicher Gebrauch hat bereits schädliche Folgen (Zellschäden, psychische Störung) hervorgerufen. Diese Bezeichnungen haben in das ICD-10 Eingang gefunden, allerdings findet sich im DSM-IV nach wie vor die Bezeichnung Missbrauch. Die Vermeidung des Terminus Sucht soll die Stigmatisierung Erkrankter vermeiden und deutlich machen, dass es sich beim Abhängigkeitssyndrom um eine Krankheit. Psychische Störungen nach dem internationalen Diagnoseschema ICD-10 . F0. Organische, einschließlich symptomatischer psychischer Störungen . Verschiedene Arten der Demenz (F00-F03), nicht durch Substanzen bedingtes organisches amnestisches Syndrom (F04) oder Delir (F05), sonstige psychische Störungen aufgrund einer Schädigung oder Funktionsstörung des Gehirns oder einer körperlichen. ICD-10-Dysthymie . A anhaltende/wiederkehrende depressive Stimmung > 2 Jahre, keine Intervalle > einige Wochen oder hypomanische Episoden B in dieser Periode höchstens kurzzeitig Kriterien einer leichten rezidivierenden depressiven Störung C mind. 3 der folgenden Symptome: verminderte Energie/Aktivität Schlafstörun

2.4.5 Vorliegende ICD-10 Diagnosen nach Substanzklassen ..

Missbrauch / schädlicher Gebrauch ICD-10 - Schädigung der psychischen u. physischen Gesundheit. 11.04.2016 2 IIb ) Opponent Theory by Solomon . Pleasure Pleasure Dysphoria Pleasure normal state acute intoxication chronic intoxication Dysphoria Dysphoria withdrawal Glaeske 2011, JB Sucht, DHS 2009 Für 36 bei der AOK Bayern versicherten Substitutionspatienten wurden 435 Verordnungen von. Unter schädlichem Gebrauch von Alkohol versteht die ICD-10 ein Konsummuster mit tatsächlichen schädlichen Gesundheitsfolgen für Psyche und /oder Physis des Konsumenten. Dazu zählen sowohl körperliche als auch psychische Störungen wie z.B. depressive Episoden nach massivem Alkoholkonsum. Die Ablehnung des Konsumverhaltens durch andere Personen oder negative soziale Folgen wie z.B. Die ICD-10 klassifiziert die Psychischen und Verhaltensstörungen durch psychotrope Substanzen (F10-F19) abweichend vom DSM-5. Die Einteilung in Substanzkonsumstörungen und Substanzinduzierte Störungen erfolgt ähnlich. Allerdings besteht in der ICD-10 die Trennung von Abhängigkeit und schädlichem Gebrauch psychotroper Substanzen fort ICD-10. F00-F09 - Organische, einschließlich symptomatischer psychischer Störungen; F10-F19 - Psychische und Verhaltensstörungen durch psychotrope Substanzen .0 Akute Intoxikation [akuter Rausch].1 Schädlicher Gebrauch.2 Abhängigkeitssyndrom.3 Entzugssyndrom.4 Entzugssyndrom mit Delir.5 Psychotische Störung.6 Amnestisches Syndro F55 Schädlicher Gebrauch von nicht abhängigkeitserzeugenden Substanzen F59 N.n. bez. Verhaltenauffälligkeiten bei körperlichen Störungen und Faktoren F6 Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen F60 Spezifische Persönlichkeitsstörungen (außer F60.2) F61 Kombinierte und andere Persönlichkeitsstörungen F62 Andauernde Persönlichkeitsänderungen, nicht Folge einer Schädigung oder.

schädlicher gebrauch - ICD-10-GM-2020 Code Such

Browsing: F15.1 schädlicher Gebrauch Konsum psychotroper Substanzen, der zu Gesundheitsschädigung führt. Diese kann als körperliche oder psychische Störung auftreten ICD 10 V. 1.3 Codierer. Punkte 132 Beiträge 14. 2. November 2020 #1; Hallo, welche Voraussetzungen müssen vorliegen, dass ich F13.1 Psychische und Verhaltensstörungen durch Sedativa oder Hypnotika: Schädlicher Gebrauch als Entlassdiagnose kodieren kann? Vielen Dank für Eure Unterstützung! Katharina. kodierer2905. Profi. Punkte 3.822 Beiträge 546 Wohnort Freiburg Beruf Chirurgin. Schädlicher Gebrauch von nichtabhängigkeitserzeugenden Substanzen: Nicht näher bezeichnete Substanz ICD-10-GM 2020 ICD-10-GM 2019 ICD-10-GM 2018 ICD-10-GM 2017 ICD-10-GM 2016 ICD-10-GM 2015 ICD-10-GM 2014 ICD-10-GM 2013 ICD-10-GM 2012 ICD-10-GM 2011 ICD-10-GM 2010 ICD-10-GM 2009 ICD-10-GM 2008 ICD-10-GM 200 ICD-Suche ICD 10 GM 2017 durch Healthcare Natural Language Processing & Deep Learning ICD-Code / Diagnoseschlüssel suchen für: Haschischabusus ohne Abhängigkeit. ICD Code für Diagnose F12.1. ICD Code und Klassifikation Psychische und Verhaltensstörungen durch Cannabinoide: Schädlicher Gebrauch. Kapitel, Gliederung, Oberkategorien, Elternkonzepte oder Oberkonzepte: F00-F99 Kapitel V. Der schädliche Gebrauch (ICD-10 F 10.1): Die Diagnose schädlicher Gebrauch (Abusus) setzt voraus, dass noch keine Abhängigkeit vorliegt, eine Schädigung der körperlichen oder psychischen Gesundheit aber bereits eingetreten ist. Das Abhängigkeitssyndrom (ICD-10 F10.2): Charakteristisch sind ein starker Wunsch oder eine Art Zwang, Alkohol zu konsumieren (Craving), eine.

ICD-10 (WHO), F10-F19: Störungen durch psychotrope Substanzen; F1x.2 = Abhängigkeitssyndrom F10.- Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol F11.- Psychische und Verhaltensstörungen durch Opioide F12.- Psychische und Verhaltensstörungen durch Cannabinoide F13.- Psychische und Verhaltensstörungen durch Sedativa oder Hypnotika F14.- Psychische und Verhaltensstörungen durch Kokain. ICD F10.1 - Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Schädlicher Gebrauch. Medikamente und Infos zu ICD-10 Code F10. ICD-10 (WHO), F10-F19: Störungen durch psychotrope Substanzen; F1x.2 = Abhängigkeitssyndrom F10.- Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol F11.- Psychische und Verhaltensstörungen durchOpioide F12.- Psychische und Verhaltensstörungen durch Cannabinoide F13.- Psychische und Verhaltensstörungen durchSedativa oder Hypnotika F14.- Psychische und Verhaltensstörungen durch Kokain F15. Neue Suche in ICD-10-GM 2020: Suchen F12.1. Psychische und Verhaltensstörungen durch Cannabinoide: Schädlicher Gebrauch Hierarchie. ICD10-GM-2020 > Kapitel V > F10-F19 > F12 > F12.1 Kodierhinweis Benutze im Geltungsbereich des. F12.2 Cannabinoide: Abhängigkeits-syndrom F12.1 Cannabinoide: schädlicher Gebrauch F48.1 Depersonalisations- und Dereali sationssyndrom F20.4 Depression, postschizophren F32.8 Depressive Episode, larviert F32.0 Depressive Episode, leicht F32.1 Depressive Episode, mittelgradig F32.3 Depressive Episode, schwer, mit psychotischen Symptome

ICD. Fallzahl . 1. Mittelgradige depressive Episode Psychische und Verhaltensstörungen durch Cannabinoide: Schädlicher Gebrauch (Psychische und Verhaltensstörung durch schädlichen Gebrauch von Cannabinoiden) ICD: F12.1 Fallzahl: 11 . Vergleich mit anderen Kliniken. 7. Psychische und Verhaltensstörungen durch Cannabinoide: Abhängigkeitssyndrom (Psychische und Verhaltensstörung durch. Neue Suche in ICD-10-GM 2017: Suchen F55. Schädlicher Gebrauch von nichtabhängigkeitserzeugenden Substanzen Hierarchie. ICD10-GM-2017 > Kapitel V > F50-F59 > F55.

ICD-Kode ICD-Klartext PY A PY A g g n. .. g... n ß G . . R PT ) KJ) F00.0 Demenz bei Alzheimer-Krankheit, mit frühem Beginn (Typ 2) F12.1 Psychische und Verhaltensstörungen durch Cannabinoide: Schädlicher Gebrauch x x x x x x x x x x x x x x F12.2 Psychische und Verhaltensstörungen durch Cannabinoide: Abhängigkeitssyndrom x x x x x x x x x x x x x x F12.3 Psychische und. schädlicher Gebrauch von nichtabhängigkeitserzeugenden Substanzen; Klassifikation (ICD) [engl. harmful use of non-dependence-producing substances], [BIO, DIA, GES, KLI], die unterschiedlichen Formen des schädlichen Gebrauchs von nichtabhängigkeitserzeugenden Substanzen können nach der ICD-10-GM (International Classification of Diseases (ICD), Klassifikation psychischer Störungen nach der. Als schädlicher Gebrauch von Benzodiazepinen (vor Einführung der ICD-10, der aktuellen Version des Diagnoseklassifikationssystems der Weltgesundheitsorganisation (WHO): Missbrauch von Benzodiazepinen) wird jener Konsum von angstlösend und sedierend wirkenden Medikamenten bezeichnet, der zu einer physischen oder psychischen Gesundheitsschädigung führt

2 ICD-10 Klassifikation. Nach ICD-10 werden die psychischen und Verhaltensstörungen durch psychotrope Substanzen in substanzabhängige Untergruppen eingeteilt: F10 Alkohol; F11 Opioide; F12 Cannabinoide; F13 Sedativa/Hypnotika; F14 Kokain; F15 andere Stimulantien einschl. Koffein; F16 Halluzinogene; F17 Tabak; F18 flüchtige Lösungsmittel; F19 multiplen Substanzgebrauch und Konsum sonstiger. Im ICD-10 wird unterschieden zwischen Alkohol, Opioiden, Cannabinoiden, Kokain, Stimulanzien, Halluzinogene, flüchtige Lösungsmittel (Schnüffelstoffe), Tabak, Schlaf- und Beruhigungsmittel sowie multiplem Substanzgebrauch und dem Konsum sonstiger psychotroper Substanzen Im DSM-5 (e8) sowie im ICD-10 (e9) werden weitere Störungen durch Cannabinoide definiert. Während im ICD-10 zwischen schädlichem und abhängigem Cannabisgebrauch unterschieden wird, lässt sich im.. ICD-10 Diagnoseschlüssel. Psychische und Verhaltensstörungen durch psychotrope Substanzen (F10-F19) Psychische und Verhaltensstörungen durch Tabak. F17.0 Psychische und Verhaltensstörungen durch Tabak: Akute Intoxikation [akuter Rausch] F17.1 Psychische und Verhaltensstörungen durch Tabak: Schädlicher Gebrauch F17.2 Psychische und Verhaltensstörungen durch Tabak: Abhängigkeitssyndrom.

Hier finden Sie die ausgeschriebene Form des ICD-Diagnoseschlüssel F55 Schädlicher Gebrauch von nichtabhängigkeitserzeugenden Substanzen und dessen Unterkategorien ICD-10-GM Version 2020. Kapitel XIX Verletzungen, Vergiftungen und bestimmte andere Folgen äußerer Ursachen (S00-T98) Vergiftungen durch Arzneimittel, Drogen und biologisch aktive Substanzen (T36-T50) Inkl.: Irrtümliche Verabreichung oder Einnahme falscher Substanzen Überdosierung dieser Substanzen Exkl.: Arzneimittelreaktion und -vergiftung beim Fetus und Neugeborenen Intoxikation im. Regelmäßiger nichtmedizinischer Cannabis-Gebrauch birgt Risiken. Der Konsum von Cannabis geht mit einem breiten Spektrum an körperlichen und psychischen Effekten einher. Dabei hängt die Wirkung unter anderem von der Zusammensetzung des Präparates, der Dosis, der Häufigkeit der Einnahme sowie der Einnahmeform zusammen. Auch die Konsumerfahrung einer Person sowie die Situation, in der die. Schädlicher Gebrauch hat bereits schädliche Folgen (Zellschäden, psychische Störung) hervorgerufen. Diese Bezeichnungen haben in das ICD-10 Eingang gefunden, allerdings findet sich im Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders-IV (DSM-IV) nach wie vor die Bezeichnung Missbrauch. Aufgrund dieser WHO-Klassifikation sind missbräuchliche und abhängige Konsummuster im sozial. Medikamente - schädlicher Gebrauch und Abhängigkeit Leitfaden für die ärztliche Praxis Herausgegeben von der Bundesärztekammer in Zusammenarbeit mit der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft Medikamente - sch dlicher Gebrauch.qxd 12.06.2007 10:12 Seite 1 . Für das vorliegende Buch wurde zunächst der Versuch unternommen, beide Geschlechtsfor-men einzusetzen, was jedoch zu.

2.4.13 Vorliegende Diagnose nach ICD-10 in Bezug auf die ..

Erfassung einer ICH-10 Diagnose - schädlicher Gebrauch und Abhängigkeit 69 6. Legalisierung des Verkaufs und Konsum von Haschisch - forsa. 72 7. Widerleg des Mythos Cannabis 75 8. Antrag Bundesopiumstelle 78 9. Medienäußerungen bezüglich des Modellprojekts zur kontrollierten Abgabe 79 von Cannabis in Berlin- Kreuzberg 10. Modellprojekt wie in Berlin ebenfalls in Köln und Frankfurt. pharmakologischen Wirkung wieder zurück (10, 11). Cannabis kann nach dem Konsumstopp im Urin über den Metaboliten THC-COOH noch zwei bis sechs Wo-chen lang nachgewiesen werden (e7). Im DSM-5 (e8) sowie im ICD-10 (e9) werden weite-re Störungen durch Cannabinoide definiert. Während im ICD-10 zwischen schädlichem und abhängige Neue Suche in ICD-10-GM 2012: Suchen F55. Schädlicher Gebrauch von nichtabhängigkeitserzeugenden Substanzen Hierarchie. ICD10-GM-2012 > Kapitel V > F50-F59 > F55. ICD. Fallzahl . 1. Psychische und Verhaltensstörungen durch Cannabinoide: Schädlicher Gebrauch (Psychische und Verhaltensstörung durch schädlichen Gebrauch von Cannabinoiden) ICD: F12.1 Fallzahl: 5 . Vergleich mit anderen Kliniken. 8. Psychische und Verhaltensstörungen durch multiplen Substanzgebrauch und Konsum anderer psychotroper Substanzen: Schädlicher Gebrauch (Psychische und.

ICD 10 Kategorie Code F55 - Schädlicher Gebrauch von

Beim ICD-10 handelt es sich um die Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme (International Statistical Classification of Diseases and Related Health Problems), wobei häufig nur von der Internationalen Klassifikation der Krankheiten oder eben dem ICD gesprochen wird. Die Ziffer, die dem ICD nachgestellt ist, bezieht sich auf die. Cannabis VS. Alkohol. Ich finde wenn man solche Auflistungen macht und und aufzählt in wie weit Cannabis schädlich ist, dann muss man das im Kontext zu den legalen Drogen machen: Wer Cannabis. Kode ICD-Klartext n e n s- n sche n l z g F00.0 Schädlicher Gebrauch F10.2 Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Abhängigkeitssyndrom x x F10.3 Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Entzugssyndrom x x F10.4 Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Entzugssyndrom mit Delir. Vertrag vom 10.10.2011 i.d.F. vom 01.01.2019 AOK-FacharztProgramm / Bosch BKK.

Abhängigkeit, schädlicher Gebrauch, Intoxikation und Entzu

ICD-Suche ICD 10 GM 2017 durch Healthcare Natural Language Processing & Deep Learning ICD-Code / Diagnoseschlüssel suchen für: Schädlicher Gebrauch von Alkohol. ICD Code für Diagnose F10.1. ICD Code und Klassifikation Alkoholabusus. Kapitel, Gliederung, Oberkategorien, Elternkonzepte oder Oberkonzepte: F00-F99 Kapitel V: Psychische und Verhaltensstörungen|F10-F19 Psychische und. ICD F11.1 - Psychische und Verhaltensstörungen durch Opioide: Schädlicher Gebrauch. Medikamente und Infos zu ICD-10 Code F11. Nach ICD-10 (2014) ist eine psychotische Störung durch Substanzgebrauch (F1x.5) von: (F1x.0) akuter Intoxikation [akuter Rausch] (F1x.1) schädlichem Gebrauch (F1x.2) Abhängigkeitssyndrom (F1x.3) Entzugssyndromen (F1x.4) Entzugssyndrom mit Delir (F1x.6) Amnestisches Syndrom (F1x.7) Restzustand und verzögert auftretender psychotischer Störun Der ICD10 ist eine internationale Klassifikation von Diagnosen. ICD10SGBV (die deutsche Fassung) wird in Deutschland als Schlüssel zur Angabe von Diagnosen, vor allem zur Abrechnung mit den Krankenkassen, verwendet. Der ICD10 Code für die Diagnose Schädlicher Gebrauch, Sedativa und Hypnotika lautet F13.1. F13.1 ICD-10-GM Version 200

Browsing: F16.1 schädlicher Gebrauch Konsum psychotroper Substanzen, der zu Gesundheitsschädigung führt. Diese kann als körperliche oder psychische Störung auftreten ICD F10.1 - Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Schädlicher Gebrauch. Medikamente und Infos zu ICD-10 Code F10. Alkohol bezeichnet im allgemeinen Sprachgebrauch den zur Gruppe der Alkohole gehörenden Äthylalkohol, der durch Vergärung von Zucker aus unterschiedlichen Grundstoffen gewonnen wird und berauschende Wirkung hat

DSM-IV:Substanzmissbrauch ICD-10: Schädlicher Gebrauch(F1x.1) A) Muster vonSubstanzgebrauch, das Leiden oder Beeinträchtigungen verursacht, wobeibezogenauf ein Jahr mindestenseines der folgenden Merkmale vorliegt: 1. wiederholter Substanzkonsum, der dasVersagenbei der Erfül-lung wichtiger Verpflichtungen verursachte, z. B. Fernbleiben vonder Arbeitsstelle oder Ver-nachlässigung der Kinder. ICD-10 Diagnoseschlüssel. Psychische und Verhaltensstörungen durch psychotrope Substanzen (F10-F19) Psychische und Verhaltensstörungen durch multiplen Substanzgebrauch und Konsum anderer psychotroper Substanzen. F19.0 Psychische und Verhaltensstörungen durch multiplen Substanzgebrauch und Konsum anderer psychotroper Substanzen: Akute Intoxikation [akuter Rausch] F19.1 Psychische und.

ICD-10-GM-2020 F17.- Psychische und Verhaltensstörungen ..

ICD-Liste Stand: 01.04.2019 ICD ICD_Bezeichnung PTZ1 g g PTE1 g J g PTE2 g J g PTE3 g J g PTE4 g J g PTE5 e PTE6 n PTE7 ß J F00.0 Demenz bei Alzheimer-Krankheit, mit frühem Beginn (Typ 2) F00.1 Demenz bei Alzheimer-Krankheit, mit spätem Beginn (Typ 1) F00.2 Demenz bei Alzheimer-Krankheit, atypische oder gemischte Form F00.9 Demenz bei Alzheimer-Krankheit, nicht näher bezeichnet F01.0. Gemäß ICD-10 handelt es sich bei krankhaftem Alkoholgebrauch um eine Gruppe von Verhaltens-, kognitiven und körperlichen Phänomenen, die sich nach wiederholtem Substanzgebrauch entwickeln. Typische Merkmale sind: ein starker Wunsch, die Substanz einzunehmen, Schwierigkeiten, den Konsum zu kontrollieren, und anhaltender Substanzgebrauch trotz schädlicher Folgen. Dem Substanzgebrauch wird.

Suchergebnisse im ICD-Katalog für F12 (ICD-Scout

ICD-10 Diagnoseschlüssel. Psychische und Verhaltensstörungen durch psychotrope Substanzen (F10-F19) Psychische und Verhaltensstörungen durch flüchtige Lösungsmittel. F18.0 Psychische und Verhaltensstörungen durch flüchtige Lösungsmittel: Akute Intoxikation [akuter Rausch] F18.1 Psychische und Verhaltensstörungen durch flüchtige Lösungsmittel: Schädlicher Gebrauch F18.2 Psychische. ICD-Liste Stand: 01.01.2020 ICD ICD_Bezeichnung PTZ1 g g PTE1 g J g PTE2 g J g PTE3 g J g PTE4 J PTE5 e 1 n 2 ß J F16.0 Psychische und Verhaltensstörungen durch Halluzinogene: Akute Intoxikation [akuter Rausch] F16.1 Psychische und Verhaltensstörungen durch Halluzinogene: Schädlicher Gebrauch x x x x x x x x x x F16.

Einteilung Sucht nach ICD 10 - Web4Healt

Browsing: F14.1 schädlicher Gebrauch Konsum psychotroper Substanzen, der zu Gesundheitsschädigung führt. Diese kann als körperliche oder psychische Störung auftreten 2.3 Störungen durch Cannabinoide Eine Abhängigkeit von Cannabinoiden besteht in Deutschland bei circa 220.000, ein schädlicher Gebrauch bei circa 380.000 Personen. Die Betroffenen begeben sich relativ selten in stationäre Rehabilitation, nutzen eher ambulante Rehabilitationsangebote

Abhängigkeit von psychoaktiven Substanzen - Wikipedi

Cannabisabhängigkeit bezeichnet eine Abhängigkeit von der psychotropen Substanz Cannabis. Eine mögliche Abhängigkeit durch Cannabis wurde in einer Vielzahl an Quellen nachgewiesen, einschließlich epidemiologischer Erhebungen1234, Studien über Langzeitkonsumenten56, klinische Studien übe ICD-10. Verhaltensauffälligkeiten. Nichtabhängigkeitserzeugende Substanzen. F50-F59 Verhaltensauffälligkeiten mit körperlichen Störungen und Faktoren (Seite 7/8) F55.- Schädlicher Gebrauch nichtab- hängigkeitserzeugender Substanzen . Eine große Zahl von Arzneimitteln und Naturheilmitteln können missbraucht werden. Die wichtigsten Gruppen sind: 1. Psychotrope Substanzen, die keine. Psychische- und Verhaltensstörungen durch Tabak: Schädlicher Gebrauch. ICD -10 Code F17.1 Definition Die Nikotinabhängigkeit ist weltweit verbreitet und äußert sich überwiegend in Form von (Zigaretten-) Rauchen, jedoch auch durch die Verwendung von Kautabak, Schnupftabak, Nikotinkaugummis und -pflastern. Meist besteht dabei ein regelmäßiger, zwanghafter Konsum von täglich mindestens.

Diagnosen gemäß ICD-10 und daraus resultierende adäquate Behandlungen gemäß PNP-Vertrag Q00-Q07 F40-F48 F50-F59 F60-F69 Entwicklungsstörungen Seite 1 von 12. 18.12.2012 Vertrag zur Hausarztzentrierten Versorgung mit der AOK in Baden-Württemberg Anhang 4.3 zu Anlage 17 Anlage 17 ICD-Kode ICD-Klartext o e e F04 Organisches amnestisches Syndrom, nicht durch Alkohol oder andere psychotrope. F10.1 Alkohol, schädlicher Gebrauch F10.2 Alkoholabhängigkeitssyndrom F14.1 Kokain, schädlicher Gebrauch F48.0 Neurasthenie F11.2 Opioidabhängigkeitssyndrom F11.1 Opioide, schädlicher Gebrauch F11.3 Opioidentzugssyndrom F06.7 Organisch bedingte leichte kogni - tive Störung F06.9 Organische Psychose, nnbez., HOPS F06.8 Organische Psychose. Unterschieden wird im ICD-11 stets zwischen: den Gebrauch zu kontrollieren; und durch den fortgesetzten Gebrauch trotz schädlicher Folgen gekennzeichnet. Um eine Substanzabhängigkeit zu diagnostizieren, müssen mindestens drei der folgenden Kriterien während des letzten Jahres vorhanden gewesen sein: Ein starker Wunsch oder eine Art Zwang, psychotrope Substanzen zu konsumieren. Anhang 3: Kriterien für risikoarmen und riskanten Konsum sowie ICD Kriterien für F 10.1 (schädlicher Gebrauch) und F 10.2 (Abhängigkeitssyndrom) Seite 2 von 3 3) ICD-Kriterien für F 10.1 (Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Schädlicher Gebrauch Die Frage, ob Cannabiskonsum, schädlicher Gebrauch von Cannabis oder Cannabisabhängigkeit vorübergehende oder andauernde Psychosen auslösen können, steht seit Jahren im Mittelpunkt des Interesses. Häufig wird angenommen, dass der Konsum von Cannabis mit einem erhöhten Psychoserisiko verknüpft ist, und dass Cannabisgebrauch einen ungünstigen Effekt auf den Verlauf von Psychosen hat.

  • 19 zoll pdu.
  • Verlorene 2018.
  • Menschenrechte beispiele.
  • Tschechien studentenstadt.
  • Postbank störung 2019.
  • Handyhalterung auto zigarettenanzünder.
  • Niedersachsentarif gvh.
  • Australien tauchen.
  • Klassische konzerte hamburg 2019.
  • Wetterleuchten im winter.
  • Döpfer schulen kosten.
  • Euro verlängerung hornbach.
  • Snoop dogg merch.
  • Abgeordnetenwatch artikel 13.
  • Alpenföhn olymp test.
  • Agent carter netflix.
  • Wpro skp101.
  • Was bedeutet gebbes.
  • Balkontür sicherung.
  • Guten appetit japanisch anime.
  • Jobs öffentliche verwaltung hamburg.
  • Room of secrets kaufbeuren.
  • Komische geräusche nachts draußen.
  • Gastfamilie england finden.
  • Geschichte über hl 3 könige.
  • Portugiesische kosenamen.
  • Beamer reparatur potsdam.
  • Landespolizei nrw.
  • Fritz powerline 510e.
  • Palästina krieg.
  • Warner music distribution.
  • Die welle tv spielfilm.
  • Uv nagellack entferner dm.
  • Dr spallek bonn.
  • Esl pro league odense 2017.
  • Deutsche bank magdeburg breiter weg.
  • Loewe individual 40 compose full hd 100 dr .
  • Silvester hotel aschaffenburg.
  • Fevel.
  • We are back re opening kinki palace 13 september.
  • Ekd militärseelsorge.